Archiv für das Schlagwort Gedenken

Historischer Stadtrundgang zum antifaschistischen Widerstand in Walldorf

geschrieben von Kreisvereinigung Heidelberg

9. Februar 2024

, , ,

Über 30 Menschen nahmen am 24. November in Walldorf an einem Stadtrundgang zum lokalen Widerstand gegen das NS-Regime teil. Der Referent Andy Herrmann von der VVN Kreisvereinigung Heidelberg beleuchtete auf dem einstündigen Rundgang durch die Walldorfer Stadtmitte den antifaschistischen Widerstand zwischen 1930 und 1935.

Zeichnung von Helmut Werner: Aufmarsch der KPD vor 1933 in der Walldorfer …

... weiterlesen »

Den Toten zum Gedenken, den Lebenden zur Mahnung

9. Februar 2024

, , ,

Gedenkveranstaltung für die Opfer des Faschismus in Karlsruhe

Am Datum des Totensonntags wurde 2023 der traditionelle Gedenktag für die Opfer des Faschismus (OdF-Tag) am Karlsruher Hauptfriedhof begangen. Zahlreiche Organisationen, Parteien, Vereine und Gewerkschaften folgten dem Aufruf der VVN-BdA Kreisvereinigung und legten Blumen am Mahnmal für die Opfer der Euthanasie, stellvertretend für alle Opfer des Faschismus, nieder.

Dort …

... weiterlesen »

Gedenken an die Opfer der Deportation nach Gurs, 22. Oktober 1940

geschrieben von Katrin Brüggemann

9. Februar 2024

, , ,

Am 22. Oktober 1940 wurden aus Baden und der damaligen Saarpfalz fast alle jüdischen Menschen in das südfranzösische Lager Gurs deportiert. 112 auch aus Konstanz. (Foto: Katrin Brüggemann)

Aus diesem Anlass organisierte die Initiative Stolpersteine für Konstanz zusammen mit der VVN Konstanz und der Synagogengemeinde am Abend des 22. Oktobers 2023 eine Gedenkveranstaltung, bei der an …

... weiterlesen »

Schluss mit Krieg!

geschrieben von Rüdiger Jungkind

9. Februar 2024

, , ,

Unter diesem Motto hatte die Kreisvereinigung zur jährlichen Gedenkveranstaltung für die Opfer von Faschismus und Krieg am Hauptfriedhof im Pforzheim eingeladen. (Foto: Rolf Neff, Pforzheimer Rundschau)

Die VVN-BdA Kreisvereinigung stellte in der Ansprache den Zusammenhang zwischen Wirtschaftskrise und dem Aufkommen des Faschismus dar.

Dazu gehört der Mut des Widerstandes:Die erste Minute gehört den WiderstandskämpfernDiejenigen, die nicht geschwiegen …

... weiterlesen »

Weißer Fleck in der Stadtgeschichte: Hinrichtungsort im Ludwigsburger Schießtal

9. Februar 2024

, ,

Ludwigsburg beherbergt seit der Gründung im 18. Jahrhundert als Residenzstadt Württembergs eine Garnison. Während des 2. Weltkrieges war Ludwigsburg sowohl Ort der Militärgerichtsbarkeit als auch Hinrichtungsstätte. Mindestens 26 Todesurteile wurden wegen „Wehrkraftzersetzung, Desertion ausgesprochen und vollstreckt. Außerdem wurden in Ludwigsburg 17 belgische und 25 französische Widerstandskämpfer hingerichtet. Für die Stadtgesellschaft und den Gemeinderat in Ludwigsburg …

... weiterlesen »

Jeder Mensch hat einen Namen

geschrieben von Walter Mugler

9. Februar 2024

, ,

Foto: Wolfgang Schmidt

Im November 1944 kamen 600 jüdische KZ-Häftlinge am Bahnhof in Nebringen bei Böblingen an. Sie kamen von dem Konzentrationslager Stutthof bei Danzig, ihr Leidensweg war allerdings sehr viel länger. 540 von ihnen waren zuvor in Auschwitz, andere kamen aus dem Baltikum.

Ihr Ziel in Tailfingen war ein Militärflugplatz, für dessen Errichtung und Ausbau sie …

... weiterlesen »

Lernen aus der Vergangenheit in der Gegenwart für die Zukunft – 20 Jahre Stolpersteine

geschrieben von Gudrun Greth

8. Februar 2024

, ,

Das „Nie wieder!“ Wirklichkeit werden zu lassen ist das grundlegende Ziel der Erinnerungs- und Gedenkarbeit. Das Lernen aus der Vergangenheit kann nur im Jetzt und Heute geschehen und es ist ausgerichtet auf die Zukunft. Die Erinnerungs- und Gedenkkultur der Stolpersteine nimmt eine wichtige antifaschistische Aufgabe wahr: Im öffentlichen Raum erinnern tagtäglich sichtbar die Namen der …

... weiterlesen »

Gedenken an Eugen Schönhaar in Esslingen

2. Februar 2024

, ,

Mit über dreißig Teilnehmenden war das Gedenken an Eugen Schönhaar ein voller Erfolg. Der Hauptreferent Hubert Bauer berichtete über Leben und Wirken des antifaschistischen Widerstandkämpfers und den vielen Feldern, auf denen Eugen politisch tätig war – als Gewerkschafter, für die Rote Hilfe und auch für die KPD – weswegen er mit anderen führenden Kommunisten am …

... weiterlesen »

Stuttgart: Gedenken an Käthe Loewenthal

19. Januar 2024

,

Aus Liebe zur Freundin ins Nazi-Deutschland zurückgekehrt, deportiert und ermordetGedenken an die Opfer der NS-Diktatur am Stolperstein für Käthe LoewenthalAm 27. Januar jährt sich die Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz im Jahr 1945 zum 79. mal.

1996 wurde der 27. Januar bundesweit als Gedenktag für die Opfer der NS-Diktatur festgelegt. Am 27.1.2024 um 11 Uhr laden das …

... weiterlesen »

Rede zum Totensonntag 2023 in Karlsruhe

geschrieben von Anthony N. Cipriano

26. November 2023

, ,

Liebe Kameradinnen und Kameraden,liebe Freundinnen und Freunde,

die Liste an Namen, derer heute gedacht werden muss, ist nahezu endlos. Namen, wie sie hier auf den Stelen am Euthanasiemahnmal verewigt sind. Namen, wie sie die Totenkreuze auf dem Ehrengräberfeld für die sowjetischen Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeiter zieren, auf dem der zweite Teil der Gedenkveranstaltung stattfinden wird. Und die …

... weiterlesen »

Ältere Nachrichten ·